Erweiterte Suche: Klubs- und Neigungsgruppen

Digitale Nachbarschaft


Nachbarschaftsplattform nebenan.de

nebenan.de ist eine kostenlose, lokale Plattform zum Aufbau und zur Pflege nachbarschaftlicher Beziehungen. Kennenlernen, Teilen, Helfen, Schenken, Informieren, Zusammenkommen – dabei bietet nebenan.de den Menschen in Quartier und Nachbarschaft zahlreiche Möglichkeiten, miteinander in Kontakt zu treten und Nachbarschaft aktiv zu leben.

Zur Unterstützung dieses Ziels sind nebenan.de und die Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2017 eine Zusammenarbeit eingegangen. Durch die Kooperation soll zugleich die immer wichtiger werdende Medienkompetenz der Senior*innen gefördert werden.Deshalb unterstützt der Fachbereich Senioren insbesondere ältere Menschen z. B. mit ehrenamtlichen Medien- und Techniklosen, um die digitale Nachbarschaftsplattform nebenan.de kennenzulernen und ihnen zu zeigen, wie sich digitale Fenster in die Nachbarschaft und die weitere Umgebung öffnen lassen.

Die Aktivitäten der angemeldeten Nutzer*innen sind nicht über Suchmaschinen im Netz einzusehen. Alle Angaben der angemeldeten Nutzer*innen unterliegen den Standards des deutschen Datenschutzes. Daten können nur mit Einwilligung der Nutzer*innen an Dritte weitergegeben werden. Wer die Plattform nutzt, bestimmt selbst, welche Inhalte im System gespeichert und sichtbar sein sollen. Nach einer Registrierung müssen sich alle Nutzenden "ausweisen" z.B. über die Adresszeilen eines Briefes. Damit wird sichergestellt, dass die angemeldete Person in der Nachbarschaft wohnt. Zudem sind alle Nutzer*innen der Plattform mit ihrem Klarnamen angemeldet. So entsteht ein vertrauensvoller Umgang, der zudem vor Missbrauch schützt. Eine Nachbarschaft auf der digitalen Nachbarschaftsplattform nebenan.de ist kleiner als ein Stadtteil. Es gibt Stadtteile, die in drei Nachbarschaften aufgeteilt sind, abhängig von der Größe des Stadtteils. Nachbarn können mit den anliegenden Nachbarn Kontakt aufnehmen. Nachbarschaften auf der anderen Stadtseite sind nicht Teil der eigenen Nachbarschaft. Die digitale Nachbarschaft ist nur Mittel zum Zweck, ein Werkzeug, um im Internet den ersten Schritt aufeinander zuzugehen. Die wahre Begegnung findet dann außerhalb des Netzes statt.

Organisationsprofil nebenan.de

Neben dem Profil für Nachbarn gibt es auch eines für Organisationen. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit nebenan.de hat der Fachbereich Senioren die Entwicklung dieses Profiltyps begleitet. Auf dem Organisationsprofil der Plattform können sich gemeinnützige Vereine, soziale Einrichtungen und Kommunen präsentieren. Die Quartierskoordinator*innen des Fachbereichs Senioren in den Quartieren Südstadt, Kirchrode und Döhren sind ergänzend zu ihren realen Aktivitäten im Quartier auf dem Organisationsprofil vertreten. In Hannover sind bereits über 50 weitere Organisationen registriert. Denn auch Sie sind Teil der Nachbarschaft.


Warum nutzt der Fachbereich Senioren eine digitale Nachbarschaftsplattform?

  • zusätzlicher Kommunikationskanal um auf die Angebote und Veranstaltungen des Fachbereichs Senioren aufmerksam zu machen und in Kontakt mit den Einwohner*innen und Nachbarn zu treten
  • Nachbar*innen mit ähnlichen Interessen verbinden
  • neue Teilnehmer*innen nutzen die Angebote im Quartier
  • zunehmende Nachfrage nach Beratung zu Seniorenthemen
  • zunehmende Nachfrage nach sinnstiftenden Engagementmöglichkeiten vor Ort
  • Darstellung der Infrastruktur für ältere Menschen im Quartier
  • Inhalte werden zentraler als auf einer Homepage dargestellt
  • ermöglicht lokale Umfragen

Corona und Nachbarschaft

In Zeiten von Corona nutzt die Stadt Hannover die digitale Nachbarschaftsplattform, um ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen zu unterstützen. Dabei können Menschen über die Website und über eine Telefonnummer für sich oder andere ein Hilfe-Gesuch aufgeben. Unterstützt wird beim Einkauf, im Haushalt, bei der Kinderbetreuung, Tierbetreuung oder Sonstigem. Nachdem das Hilfe-Gesuch aufgenommen wurde, können registrierte Nachbar*innen auf nebenan.de die Anfrage sehen und reagieren.

Aktuell sind in Hannover rund 30.000 Menschen auf der Plattform angemeldet. Knapp sieben Prozent davon sind 65 Jahre und älter. Unter https://nebenan.de/about wird über die Plattform informiert. Weitere Informationen zu der Zusammenarbeit erhalten Sie in diesen Artikeln zu Silver Surfer im Netz sowie Kommunen und nebenan.de