Erweiterte Suche: Klubs- und Neigungsgruppen

Vielfalt


Arbeit mit Senior*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Beratung und Information

Die Herausforderungen, die das Alter(n) mit sich bringt, gleichen sich bei vielen Menschen. Gleichwohl unterscheidet sich auch die Bevölkerungsgruppe der Menschen ab 60 Jahren zunehmend in ihren Interessen und Bedürfnissen. Diese unterschiedlichen Bedürfnisse insbesondere von älteren Menschen mit Zuwanderungsgeschichte gilt es zu berücksichtigen und abzubilden.

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) bietet daher Senior*innen, Angehörigen und Interessierten muttersprachliche Beratung in russischer, türkischer, italienischer, französischer und englischer Sprache zu allen Themen des Alter(n)s an. So beispielsweise zu Wohnmöglichkeiten, Vorsorge, Pflege, Freizeitangeboten, psychische Auffälligkeiten, Vorbereitung und Vorsorge für das Alter oder Unterstützungsmöglichkeiten. Das Beratungsangebot ist stets kostenfrei und neutral. Alle Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Neben der Möglichkeit für Senior*innen, in die persönliche Sprechstunde zu kommen, bietet der KSH auch Informationsveranstaltungen in den Sprachen Russisch und Türkisch für Vereine und Verbände an, um die Mitglieder grundlegend mit den wichtigen Fragen des Alter(n)s vertraut zu machen und sie auf bestehende Beratungsangebote hinzuweisen.

  • Часы консультации для русскоговорящих пожилые люди: Senioren Service Zentrum, Ihmepassage 5 (Eingang Blumenauer Straße) Montag 09:00 - 13:00 und im Stadtbezirksbüro Rathaus Misburg Waldstr. 9 Dienstag 09:00 – 13:00
  • Türkce konuçan Yaçlılar için danıçmanlık saatleri: Senioren Service Zentrum, Ihmepassage 5 (Eingang Blumenauer Straße)
    Dienstag 14:00 - 16:00

Für Beratungen in den Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch finden Sie hier Für eine Informationsveranstaltung für Ihren Verein oder Verband, sprechen Sie uns bitte gesondert an.

Sie erreichen unser Senior*innentelefon Montag bis Donnerstag von 08:00 – 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 – 13:00 Uhr unter 0511/168-42345 oder per Mail unter 57-Infothek@Hannover-Stadt.de

Soziale Gruppenarbeit für und mit Senior*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Der Kommunale Seniorenservice (KSH) organisiert und begleitet im gesamten Stadtgebiet eine Vielzahl von offenen Gruppenangeboten für Senior*innen. Diese Gruppen können je nach Angebot aus bis zu 40 Personen bestehen und treffen sich regelmäßig in Begegnungsstätten, Freizeitheimen oder anderen Räumlichkeiten. Maßgeblich gestaltet und durchgeführt werden diese Gruppenangebote von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des KSH, selbstverständlich mit Unterstützung der Kolleg*innen des KSH.ie Gruppenangebote finden sie in dem Begegnungsheft hier Außerdem können Sie über die Suchfunktion die Angebote u. a. nach Art, Sprache Stadtteil und Wochentag filtern.

Das Spektrum der Gruppenangebote reicht vom klassischen gemeinsamen Kaffeetrinken, der kreativen Freizeitgestaltung durch z.B. singen oder malen, über Sport- und Bewegungsgruppen sowie Spielkreise bis hin zu Smartphone-, PC- und Tabletgruppen. Gemeinsam ist all diesen unterschiedlichen Formen der Gruppenaktivität, dass sie die soziale Teilhabe fördern und den Teilnehmer*innen ermöglichen persönliche Netzwerke auf- und auszubauen, wodurch Einsamkeit beendet oder schon im Vorfeld vermieden werden kann. Dadurch kommt diesen Gruppenangeboten auch eine wichtige präventive Funktion zu.

Wenn Türkisch oder Russisch Ihre Muttersprache oder Zweitsprache ist und Sie sich gerne für Senior*innen mit Zuwanderungsgeschichte engagieren möchten, dann würden wir uns freuen, wenn Sie als Ehrenamtliche bei uns melden.

Wir bieten unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen nicht nur ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld, sondern auch

  • feste hauptamtliche Ansprechpartner*innen
  • eine pauschale Aufwandsentschädigung
  • Versicherungsschutz im Rahmen des Ehrenamtes
  • regelmäßige Austauschtreffen
  • kostenfreie Fortbildungsangebote
  • Geburtstags- und Weihnachtsgruß
  • regelmäßige Dankes- und Ehrungsfeiern

Für freuen uns, wenn Sie sich als ehrenamtliche Mitarbeiter*in des KSH engagieren möchten. Unsere anderen ehrenamtlichen Angebote und Engagementmöglichkeiten finden Sie hier

Für alle Fragen und Informationen dazu, wenden Sie sich gerne an: Svetlana Pletenev (Teamleitung Beratung) erreichbar unter 0511 168 42182 oder 57.22.20-TL@hannover-stadt.de 
 

Engagement für ältere Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transmenschen, intersexuelle und queere Menschen (LSBTIQ)

Vielfalt drückt sich auch in unterschiedlichen Lebensweisen aus. Wenn eine Frau mit einem Mann zusammenlebt, wird dies eher als den gesellschaftlichen Konventionen entsprechend angesehen, als das Zusammenleben von Mann und Mann, Frau und Frau oder Mutter, Mutter, Kind! Menschen, die nicht dem Hetero-Denken entsprechen, stellen eine Minderheit dar und haben es nicht leicht, in ihrem Sosein Akzeptanz und Wertschätzung zu finden. Ältere LSBTIQ sind in einer Zeit groß geworden, in der sie ihre wahre Identität verstecken mussten, wenn sie nicht Gefahr laufen wollten, strafrechtlich belangt zu werden bzw. gesellschaftliche Ächtung zu erfahren. Zwar hat sich die Gesellschaft schon mehr als noch vor 20 Jahren für andere Kulturen und Lebensweisen geöffnet, dennoch werden oft LSBTIQ nicht mitbedacht. Unser Anliegen besteht darin, dies zu ändern. Wenn sie sich für die Bedürfnisse älterer LSBTIQ einsetzen möchten, dann wenden sie sich an Martina Herr unter 0511 168 41576 oder 57.23@Hannover-Stadt.de

Weitere Informationen zu Aktivitäten für LSBTIQ erhalten Sie hier