Erweiterte Suche: Klubs- und Neigungsgruppen

Vielfalt


Arbeit mit Senior*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Wir bieten für Senior*innen, deren Angehörige und Interessierte muttersprachliche Beratung in russischer, türkischer, italienischer, französischer und englischer Sprache zu allen Themen des Alter(n)s an. Die Beratung findet vertraulich, neutral und kostenfrei statt. Sie brauchen dafür keinen Termin, Sie können einfach in die Sprechstunde kommen. Die Öffnungszeiten finden Sie hier

Wir bieten auch Informationsveranstaltungen auf Russisch und Türkisch zu den für Senior*innen relevanten Themen, z.B. Pflege oder Leistungen der Pflegeversicherung an.

Gruppenangebote

Wir haben mehrere türkischsprachige und russischsprachige Gruppenangebote z.B. Gymnastik, Tanzen, Yoga oder Schachspielen. Die Teilnahme an den Gruppenangeboten ist selbstverständlich kostenfrei. Die Gruppenangebote finden sie in dem Begegnungsheft hier Außerdem können Sie über die Suchfunktion die Angebote u.a. nach Art, Sprache Stadtteil und Wochentag filtern.

Geleitet werden die Gruppen von Ehrenamtlichen, die sich mit viel Freude und großem Engagement einbringen. Für alle Gruppen gilt, dass sie eine stadtteilbezogene, nicht-kommerzielle Möglichkeit bieten, um soziale Kontakte zu knüpfen und in einer Gruppe gemeinsamen Interessen nachzugehen. Durch dieses Zusammengehörigkeitsgefühl entstehen kleine familienähnliche „Netzwerke“, die dazu beitragen, dass sich nachbarschaftliche Unterstützungsmöglichkeiten entwickeln und ältere Menschen aktiver, zufriedener und dadurch letztendlich auch gesünder ihre Selbständigkeit möglichst lange erhalten können.

Zu den mehr als 350 kostenfreien Angeboten gehört die „Konversationsgruppe Russisch / Deutsch“, die seit 2009 besteht und sich dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Begegnungsstätte Linden-Nord, Pfarrlandstr. 3, trifft. In der Gruppe wird Deutsch in Form von Sprachtraining und Diskussion vermittelt. Es ist ein lebendiger Austausch untereinander, in dem auch aktuelle Themen aufgegriffen werden. Den Erlebnisbericht finden sie hier in Deutsch, Russisch und Türkisch.

Ehrenamt

Ist Türkisch oder Russisch Ihre Muttersprache und Sie möchten sich bei uns ehrenamtlich engagieren?

Wir bieten unseren ehrenamtlichen Mitarbeitenden

  • feste hauptamtliche Ansprechpersonen
  • qualifizierte Einarbeitung und Begleitung
  • Austauschtreffen und Fortbildungsangebot
  • Versicherungsschutz
  • Aufwandsentschädigung
Das Team der Seniorenberatung freut sich über Ihre Kontaktaufnahme unter 0511 168 42345 und 57-Infothek@Hannover-Stadt.de
Unsere anderen ehrenamtlichen Angebote und Engagementmöglichkeiten finden Sie hier


Engagement für ältere Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transmenschen, intersexuelle und queere Menschen (LSBTIQ)

Vielfalt drückt sich auch in unterschiedlichen Lebensweisen aus. Wenn eine Frau mit einem Mann zusammenlebt, wird dies eher als den gesellschaftlichen Konventionen entsprechend angesehen, als das Zusammenleben von Mann und Mann, Frau und Frau oder Mutter, Mutter, Kind! Menschen, die nicht dem Hetero-Denken entsprechen, stellen eine Minderheit dar und haben es nicht leicht, in ihrem Sosein Akzeptanz und Wertschätzung zu finden. Ältere LSBTIQ sind in einer Zeit groß geworden, in der sie ihre wahre Identität verstecken mussten, wenn sie nicht Gefahr laufen wollten, strafrechtlich belangt zu werden bzw. gesellschaftliche Ächtung zu erfahren. Zwar hat sich die Gesellschaft schon mehr als noch vor 20 Jahren für andere Kulturen und Lebensweisen geöffnet, dennoch werden oft LSBTIQ nicht mitbedacht. Unser Anliegen besteht darin, dies zu ändern. Wenn sie sich für die Bedürfnisse älterer LSBTIQ einsetzen möchten, dann wenden sie sich an Martina Herr unter 0511 168 41576 oder 57.23@Hannover-Stadt.de

Weitere Informationen zu Aktivitäten für LSBTIQ erhalten Sie hier