Erweiterte Suche: Klubs- und Neigungsgruppen
Verlegt nach 2022

Bekannte Städte - unbekannte Ecken Hann. Münden

Bekannte Städte - unbekannte Ecken Hann. Münden


Leitung: Christina Mesteri
Termin 09.06.2021
Treffpunkt: 9:15 Uhr Hauptbahnhof – Eingangshalle rechts, Beginn: 9:36 Uhr über Göttingen nach Hann. Münden
Kosten: 15,00 Euro inkl. Bahnfahrt und Stadtführung
Die Fahrt ist nicht barrierefrei.
Anmeldung: beim Kommunalen Seniorenservice Hannover, Ihmepassage 5 oder 0511 168 45195. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Diese Fahrt ist nicht barrierefrei. Der Verzehr muss vor Ort bezahlt werden.
Rückankunft: ca. 20:28 Uhr in Hannover HBF

„Wo Werra sich und Fulda küssen…“ so beginnt ein Vers über die Entstehung der Weser in Hann. Münden, den  Generationen von Schülern noch aus der Schulzeit kennen. Unter einer mächtigen Kastanie markiert der Weserstein den Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser. Stolz ist die Drei-Flüsse-Stadt Hannoversch Münden, seit 1991 amtlich Hann. Münden genannt, auf ihre historische Vergangenheit. Im 13. Jahrhundert zu  Wohlstand und Reichtum gekommen, leisteten sich die Bürger prachtvolle und imposante Fachwerkgebäude. Diese sind auch heute noch in der mittelalterlichen Fachwerkstadt zu bewundern. Der berühmte Dr. Eisenbart wirkte und verstarb in Hann. Münden. Ein Glockenspiel am Rathaus berichtet auf humorvolle Weise von seinen Taten. Im Rahmen einer Stadtführung wollen wir die historische Altstadt zu Fuß erkunden. Es bleibt auch noch genügend Zeit für den individuellen Bummel durch die Altstadt und zum Weserstein.