Erweiterte Suche: Klubs- und Neigungsgruppen
15.01.2020

Digitale Nachbarschaften Hannover

Digitale Nachbarschaften Hannover

nebenan.de ist eine kostenlose, lokale Plattform zum Aufbau und Pflege nachbarschaftlicher Beziehungen. Kennenlernen, teilen, helfen, schenken, informieren, zusammenkommen – Dabei bietet nebenan.de den Nachbarn unzählige Möglichkeiten miteinander in Kontakt zu treten und Nachbarschaft aktiv zu leben.

Kooperation Stadt Hannover und nebenan.de

Zur Unterstützung dieses Ziel sind nebenan.de und die Landeshauptstadt Hannover eine Zusammenarbeit eingegangen. Der Fachbereich Senioren unterstützt insbesondere ältere Menschen z. B. mit ehrenamtlichen Medien- und Techniklotsen die Nachbarschaftsplattform nebenan.de kennenzulernen. Sehr aktiv ist der Fachbereich Senioren in den Quartieren der Südstadt, Kirchrode und Döhren u.a. mit den Quartierskoordinatorinnen. Die Nutzung von nebenan.de ist nicht auf die drei Stadtteile der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung beschränkt. Über festgelegte Nachbarschaften steht die Plattform im gesamten Stadtgebiet auch ohne Kooperation mit der Stadt zur Verfügung. Interessiert? Dann melden sie sich auf nebenan.de an. 

2017 startete die Stadt Hannover ein visionäres Modellprojekt mit der Nachbarschaftsplattform nebenan.de. Das gemeinsame Ziel der Partner: Älteren Menschen den Zugang zu digitaler Nachbarschaft erleichtern, um ihr Leben im Alltag zu bereichern. Nach einem Jahr blicken der Fachbereich Senioren und die Gründer von nebenan.de auf die Erfolge und Potentiale der Zusammenarbeit zurück.
Vereine und Organisationen mit einem offiziellen Auftritt auf der Plattform vertreten sein und die Nachbarschaften, in denen sie sich engagieren, über ihre Aktivitäten informieren können. Die Quartierskoordinator*innen des Fachbereich Senioren sind ergänzend zu ihren realen Aktivitäten im Quartier auf dem Organisationsprofil vertreten. Eine Dokumentation der Zusammenarbeit finden sie hier

Haben sie Fragen zur Zusammenarbeit zwischen Kommune Hannover und nebenan.de. Dann melden sie sich bei Patrick Ney unter 0511 168 46545 und E-Mail: patrick.ney@hannover-stadt.de