Landeshauptstadt Hannover
SENIORENBERATUNG-HANNOVER
Druckversion (html)
Druckversion (pdf)
I. Angaben zur Einrichtung   V. Zusätzliche Serviceangebote
II. Allgemeine Angaben   VI. Kosten für Pflegeleistungen und Pflegevertrag
III. Angebote   VII. Sonstiges
IV. Medizinische Fachpflege   VIII. Bilder

I. Angaben zur Einrichtung  ▲ 

Ambulanter Pflegedienst Reisch

Limmerstraße 69
30451 Hannover
  Stadtteil / Bezirk: Linden-Limmer
Ansprechpartner/inFrau K. Scharf / Herr M. Stork
Öffnungszeiten:
Montags - Freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr und nach Vereinbarung

An Wochenenden und Feiertagen ist unser Büro geschlossen
Telefon 10511 - 23 52 37 77
Fax: 0511 - 23 52 37 79
eMail:  
Internet: keine Angabe
So finden Sie uns (GoogleMaps)

Kurzbeschreibung:
Wir sind der neue Pflegedienst in Linden.
Unser Einsatzgebiet erstreckt sich:
von Linden bis Hemmingen
sowie Limmer, Ahlem, Ricklingen und Wettbergen

Als Vertragspartner aller Pflege- und Krankenkassen und dem Amt für soziale Dienste, stehen wir IHNEN gerne mit Rat und Tat zur Seite
Träger der Einrichtung:
Frau O. Reisch

II. Allgemeine Angaben  ▲ 
Der Pflegedienst wurde gegründet am: 01.10.2017
 
Abrechnung mit den Pflegekassen möglich
Abrechnung mit dem Fachbereich Soziales / Sozialamt möglich
Überwiegende Beschäftigung von Stammpersonal (mind. 50%)
Regelmäßige Schulung des Personals
Fachgerechte Handhabung von medizinischen Versorgungsgeräten ist gewährleistet
Der Pflegedienst stellt gemeinsam mit den Kunden einen Pflegeplan auf und bespricht Einsatzzeiten

III. Angebote  ▲ 
Leistungen und Angebote:
Unsere Leistungen und Preise beziehen sich auf die Rahmenvereinbarungen mit den Kranken- und Pflegekassen sowie auf den Leistungskatalog des Amts für soziale Dienste.
Bei uns werden alle Kunden, ob Kassenpatient oder Selbstzahler zu den gleichen Konditionen abgerechnet.
Aufgrund der individuellen Bedürfnisse und Wünsche jedes Kunden möchten wir Sie bitten, uns bei Interesse an unseren Leistungen, zu kontaktieren, damit wir zusammen mit Ihnen ein auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot erstellen können.
Für unsere Hausnotrufkunden entstehen KEINE zusätzlichen Kosten durch die Schlüsselaufbewahrung weil wir der Meinung sind, dass wir zur Erfüllung des Hausnotrufauftrages, nach individueller Absprache, einen Schlüssel benötigen.


24-Stunden Rufbereitschaft
Persönliche Sprechzeiten im Büro:
Mo.-Fr. 08 - 14 Uhr
Versorgung auch an Feiertagen und Wochenenden möglich
Bereitsschaftsdienst an Wochenende oder Feiertagen
Nachteinsätze zwischen 21.00 Uhr und 7.00 Uhr möglich
Die Kunden bekommen feste Bezugspersonen aus dem Mitarbeiterstamm zugeordnet, die die vereinbarten Pflegeleistungen erbringen
Die Einsatzzeiten werden mit einer Abweichung von max. 30 Minuten eingehalten. Bei einer Verspätung darüber hinaus werden die Kunden telefonisch benachrichtigt
Enge Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Hausarzt
Beratung der Kunden über die Leistungen der Kostenträger (z.B. Pflegehilfsmittel, Wohnraumanpassung, Verhinderungspflege, niedrigschwellige Betreuungsangebote)
Unterstützung der Kunden bei pflegebezogenen Antragstellungen und Formalitäten (z.B. Antrag auf Hilfe zur Pflege, ärztliche Verordnungen etc.)
Unterstützung der Kunden bei allgemeinen behördlichen Angelegenheiten (z.B. Grundsicherungsantrag, Zuzahlungsbefreiung, Rundfunkgebührenbefreiung)
Begleitung und Pflege während der Sterbephase von examiniertem Personal
Berücksichtigung der Kundenwünsche in Hinblick auf den Einsatz von männlichen oder weiblichen Pflegekräften
Kultursensible Pflege (Erfahrung in der Pflege von Migranten)
Vorhandene Fremdsprachenkenntnisse der Pflegekräfte:
 
Russisch
Türkisch
Griechisch
Italienisch
Spanisch
Persisch
Andere:
keine Angabe
Berücksichtigung der Kundenwünsche in Hinblick auf den Einsatz von Rauchern oder Nichtrauchern

IV. Medizinische Fachpflege  ▲ 
Die Fachpflege wird mit besonders fortgebildetem Fachpersonal erbracht. Es gibt Pflegeangebote zu folgenden Krankheitsbildern:
Onkologische Pflege (Pflege von Krebserkrankten)
Gerontopsychiatrische Pflege
Pflege von MS-Patienten
Palliativpflege (Pflege von sterbenskranken Patienten)
Pflege von Beatmungspatienten
Kinderpflege
Intensivpflege
Pflege von Patienten mit Sonderkost
Sonstige Krankheitsbilder:
Fachpflege im Bereich der Palliativpflege ist gegeben.

Für alle anderen o.a. Bereiche ist Pflege selbstverständlich auch möglich.

Im Bereich der Pflege von Beatmungspatienten sowie Kinder-/ und Intensivpflege
verweisen wir auf die zugelassenen Fachpflegedienste, da wir nicht über entsprechendes Fachpersonal verfügen!

V. Zusätzliche Serviceangebote  ▲ 
die mit eigenen Mitarbeitern erbracht oder zu günstigen Konditionen vermittelt werden:
Hauswirtschaftliche Hilfen für Selbstzahler zum Preis von 18,00 € pro Stunde
Menübringdienst
Fahrdienst mit Personenbeförderungsschein und Insassenhaftpflicht
trägereigene Tagespflege
trägereigene Kurzzeitpflege
Kurzfristig Zusatzeinsätze innerhalb von 3 Tagen
Zusätzliche allgemeine Betreuung (Spaziergänge, Gespräche, Begleitung etc.)
Niedrigschwellige Betreuungsangebote für Demenzkranke:
Betreuung durch ausgebildete Kräfte
Pflegekurse für Angehörige
Angehörigengesprächskreis

VI. Kosten für Pflegeleistungen und Pflegevertrag  ▲ 
Ein ambulanter Pflegedienst erbringt eine Vielzahl von pflegerischen Leistungen, die in der Regel zu sogenannten Leistungskomplexen zusammengefasst sind. Um den Kunden eine Vorstellung über mögliche Kosten zu geben, werden im Folgenden einzelne Leistungspakete und deren Kosten exemplarisch dargestellt. Wenn eine Pflegestufe vorhanden ist, werden die Kosten zumindest zum Teil durch die Pflegeversicherung abgedeckt.
Preis für große Grundpflege (Vollbad, An- und Auskleiden, Zahnpflege): 16,74 €
Preis für kleine Grundpflege (Teilwaschen, An- und Auskleiden, Zahnpflege): 8,18 €
Kosten für An- und Abfahrt: 3,38 €
Der Pflegedienst bietet folgende Serviceleistungen vor Vertragsabschluss:
Ausführliches und kostenloses Informationsgespräch
Kostenloser, schriftlicher Kostenvoranschlag
Schriftlicher Pflegevertrag

VII. Sonstiges  ▲ 
Darstellung
Die Kosten für An- und Abfahrt erhöhen sich an Wochenenden und Feiertagen gemäß den Vorgaben der vertraglichen Vereinbarungen mit den Pflegekassen.Findet eine gleichzeitige Versorgung mit Leistungen aus dem Bereich der Pflege mit Leistungen der Krankenkasse statt, (z.B. große Pflege und Kompressionsstrümpfe anziehen) verringern sich die Fahrtkosten.
1. Leitbild
Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch / Kunde / Patient.
Ihn in seiner Individualität, Selbstständigkeit und Eigenerantwortlichkeit anzunehmen und zu akzeptieren ist unser besonderes Anliegen. Eine vertrauensvolle Beziehung und gegenseitige Anerkennung sind unabdingbare Voraussetzungen um unseren Kunden ein höchstmögliches Maß an Selbstständigkeit zu erhalten, diese zu fördern oder wieder herzustellen.
Ist die Eigenverantwortung und/oder Selbstständigkeit eingeschränkt oder beeinträchtigt, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese im Rahmen unserer Beauftragung zu erhalten, zu fördern oder beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.
Die individuelle, Ziel- und Bedürfnisorientierte Pflege wird gemeinsam mit dem Kunden und auf dessen Wunsch mit seinen Angehörigen besprochen und festgelegt. In Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir mit dem Kunden nach individuellen Möglichkeiten.
Die Wahrung der Privatsphäre hat für uns Priorität. Wir bemühen uns, die Räumlichkeiten nicht der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten.
SIE sind der Kunde und wir sind bei Ihnen zu Besuch
Auch der Schutz von uns anvertrauten Schlüsseln ist uns wichtig, daher werden diese Schlüssel in anonymisierter Form in einem Schlüsseltresor aufbewahrt.
Wir bemühen uns eine vertraute Beziehung zwischen unserem Personal und dem Kunden zu ermöglichen, deswegen versuchen wir, einen häufigen Personalwechsel zu vermeiden.

2. Pflegekonzept
Seit der Gründung 2017 hat sich das Team des Ambulanten Pflegedienst Reisch die fachgerechte Versorgung und Betreuung pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung zur Aufgabe gemacht. Es ist unser Anliegen, den Verbleib in der gewohnten Umgebung so lange wie möglich sicher und angenehm zu gestalten. Zu diesem Zweck bieten wir u.a. an:
• Beratungseinsätze für Pflegegeldempfänger (§37.3 SGB XI)
• hauswirtschaftliche Hilfen
• Betreuung der Pflegebedürftigen, wenn die Pflegeperson verhindert ist
• medizinisch- qualifizierte Behandlungspflege (Wundversorgung, Injektionen usw.)
• Vermittlung von weiteren Dienstleistungen z.B. Hausnotruf

Wir arbeiten eng mit Ihrem Arzt zusammen, um z.B. einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden, zu verkürzen oder die Nachsorge bei ambulanten Operationen sicherzustellen.
Bevor der Kunde unsere Leistungen in Anspruch nimmt, beraten wir ihn und erstellen nach den individuellen Wünschen des Patienten einen Kostenvoranschlag sowie den Pflegevertrag auf dieser Basis wird die Einsatzplanung erstellt soweit es der Ablauf des gesamten Pflegebetriebes zulässt. Dabei legen wir großen Wert auf die Kontinuität in der Versorgung unserer Patienten.
Damit Ihre Anliegen optimal koordiniert, sowie Fragen und Probleme schnell bearbeitet werden können, ist unser Büro Montag bis Freitag von 08 – 14 Uhr durchgehend besetzt und ansonsten ist für Notfälle jederzeit ein Ansprechpartner unter der Rufbereitschaftsnummer 0511 – 235 237 77 erreichbar.

VIII. Bilder  ▲ 



▲ Nach oben zur Navigation springen ▲


Wenn Sie ein Anbieter sind und einen Eintrag platzieren möchten, oder Ihren Eintrag pflegen,
klicken Sie bitte auf "Eintragsverwaltung".

 
Gebietsauswahl:
Landeshauptstadt Hannover
Kommunaler Senioren-
service Hannover
Eine Gewähr für Druckfehler, Vollständigkeit und Aktualität insbesondere bei gesetzlichen Informationen, kann trotz gewissenhafter Überprüfung, nicht übernommen werden.
Mit dem Eintrag bzw. der Auflistung ist keine Bewertung der Dienstleistungs-Qualität verbunden.
© SENIORENBERATUNG-HANNOVER.DE - Offizielles Portal des Kommnalen Seniorenservice Hannover in Zusammenarbeit mit exsys