Landeshauptstadt Hannover
SENIORENBERATUNG-HANNOVER
Druckversion (html)
Druckversion (pdf)
I. Angaben zur Einrichtung   V. Zusätzliche Serviceangebote
II. Allgemeine Angaben   VI. Kosten für Pflegeleistungen und Pflegevertrag
III. Angebote   VII. Sonstiges
IV. Medizinische Fachpflege   VIII. Bilder

I. Angaben zur Einrichtung  ▲ 

APH Ambulant

Sallstr. 25
30171 Hannover
  Stadtteil / Bezirk: Mitte
Ansprechpartner/inFrau Viets
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Termin außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich
Telefon 10511 5 44 33 88 6
Telefon 2: 0511 5 44 33 88 7
Mobil: 015254877854
Fax: 0511 5 44 33 88 8
eMail:  
Internet: http://www.hannoverspflege.de
So finden Sie uns (GoogleMaps)
 

Kurzbeschreibung:
Der Mensch hat ein Anrecht auf eine würdevolle Unterstützung im Alltag, wenn er nicht mehr in der Lage ist sich selbst zu versorgen. Durch das Einbeziehen, das Förden und wenn möglich das Wiederherstellen ihrer Fähigkeiten erfährt der von uns betreute Mensch große Unterstützung. Wir bieten Ihnen Unterstützung und Beratung durch geschulte und qualifizierte Mitarbeiter. Wir nehmen uns für Sie Zeit!
Träger der Einrichtung:
Allgemeine Pflege Hannover GmbH

II. Allgemeine Angaben  ▲ 
Der Pflegedienst wurde gegründet am: 22.10.2008
 
Abrechnung mit den Pflegekassen möglich
Abrechnung mit dem Fachbereich Soziales / Sozialamt möglich
Überwiegende Beschäftigung von Stammpersonal (mind. 50%)
Regelmäßige Schulung des Personals
Fachgerechte Handhabung von medizinischen Versorgungsgeräten ist gewährleistet
Der Pflegedienst stellt gemeinsam mit den Kunden einen Pflegeplan auf und bespricht Einsatzzeiten

III. Angebote  ▲ 
Leistungen und Angebote:
Wir bieten derzeit noch Pflegeberatung und hauswirtschaftliche Versorgung an!

✔ Verhinderungs- und Kurzzeitpflege (gemäß SGB V)
✔ Krankenhausnachsorge (gemäß SGB V)
✔ Ausführliche Beratung
✔ Betreuung & Pflege von Menschen im Alter und / oder in oder nach gesundheitlichen Krisensituationen
✔ Den Bedürfnissen angepasste Pflege (gemäß SGB XI)
✔ Beratung & Unterstützung für individuelle Hilfsmittelausstattung
✔ Hauswirtschaftliche Versorgung & Betreuung
✔ Regelmäßige Bürosprechzeiten
✔ 24 Stunden Rufbereitschaft
✔ Beratung zu Fragen der täglichen Lebensführung
✔ Pflege in Krisensituationen bei kurzfristiger Gesundheitsverschlechterung
✔ Beratung von Angehörigen
✔ Beratung in Fragen der Pflegeversicherung
✔ Beratungsbesuche und Besuche gemäß § 37 Abs. 3 SGB XI
✔ Vermittlung von Hilfsmitteln, sozialer Dienstleister, etc.
✔ Wohnraumanpassung


Unsere Leistungen nach SGB V

✔ Wundversorgung und Wundbeobachtung
✔ Anlegen von Verbänden, Verbandswechsel
✔ Dekubitusbehandlung und –versorgung
✔ Medikamentengabe und Richten von Medikamenten
✔ Blutdruckkontrollen
✔ Blutzuckerkontrollen und Insulintherapie
✔ Stomaversorgung
✔ PEG-Versorgung
✔ Infusionstherapie
24-Stunden Rufbereitschaft
Persönliche Sprechzeiten im Büro:
09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Versorgung auch an Feiertagen und Wochenenden möglich
Bereitsschaftsdienst an Wochenende oder Feiertagen
Nachteinsätze zwischen 21.00 Uhr und 7.00 Uhr möglich
Die Kunden bekommen feste Bezugspersonen aus dem Mitarbeiterstamm zugeordnet, die die vereinbarten Pflegeleistungen erbringen
Die Einsatzzeiten werden mit einer Abweichung von max. 30 Minuten eingehalten. Bei einer Verspätung darüber hinaus werden die Kunden telefonisch benachrichtigt
Enge Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Hausarzt
Beratung der Kunden über die Leistungen der Kostenträger (z.B. Pflegehilfsmittel, Wohnraumanpassung, Verhinderungspflege, niedrigschwellige Betreuungsangebote)
Unterstützung der Kunden bei pflegebezogenen Antragstellungen und Formalitäten (z.B. Antrag auf Hilfe zur Pflege, ärztliche Verordnungen etc.)
Unterstützung der Kunden bei allgemeinen behördlichen Angelegenheiten (z.B. Grundsicherungsantrag, Zuzahlungsbefreiung, Rundfunkgebührenbefreiung)
Begleitung und Pflege während der Sterbephase von examiniertem Personal
Berücksichtigung der Kundenwünsche in Hinblick auf den Einsatz von männlichen oder weiblichen Pflegekräften
Kultursensible Pflege (Erfahrung in der Pflege von Migranten)
Vorhandene Fremdsprachenkenntnisse der Pflegekräfte:
 
Russisch
Türkisch
Griechisch
Italienisch
Spanisch
Persisch
Andere:
Deutsch
Berücksichtigung der Kundenwünsche in Hinblick auf den Einsatz von Rauchern oder Nichtrauchern

IV. Medizinische Fachpflege  ▲ 
Die Fachpflege wird mit besonders fortgebildetem Fachpersonal erbracht. Es gibt Pflegeangebote zu folgenden Krankheitsbildern:
Onkologische Pflege (Pflege von Krebserkrankten)
Gerontopsychiatrische Pflege
Pflege von MS-Patienten
Palliativpflege (Pflege von sterbenskranken Patienten)
Pflege von Beatmungspatienten
Kinderpflege
Intensivpflege
Pflege von Patienten mit Sonderkost
Sonstige Krankheitsbilder:
Demenz

V. Zusätzliche Serviceangebote  ▲ 
die mit eigenen Mitarbeitern erbracht oder zu günstigen Konditionen vermittelt werden:
Hauswirtschaftliche Hilfen für Selbstzahler zum Preis von 24,00 € pro Stunde
Menübringdienst
Fahrdienst mit Personenbeförderungsschein und Insassenhaftpflicht
trägereigene Tagespflege
trägereigene Kurzzeitpflege
Kurzfristig Zusatzeinsätze innerhalb von 3 Tagen
Zusätzliche allgemeine Betreuung (Spaziergänge, Gespräche, Begleitung etc.)
Niedrigschwellige Betreuungsangebote für Demenzkranke:
Häusliche Betreuung durch Ehrenamtliche
Pflegekurse für Angehörige
Angehörigengesprächskreis

VI. Kosten für Pflegeleistungen und Pflegevertrag  ▲ 
Ein ambulanter Pflegedienst erbringt eine Vielzahl von pflegerischen Leistungen, die in der Regel zu sogenannten Leistungskomplexen zusammengefasst sind. Um den Kunden eine Vorstellung über mögliche Kosten zu geben, werden im Folgenden einzelne Leistungspakete und deren Kosten exemplarisch dargestellt. Wenn eine Pflegestufe vorhanden ist, werden die Kosten zumindest zum Teil durch die Pflegeversicherung abgedeckt.
Preis für große Grundpflege (Vollbad, An- und Auskleiden, Zahnpflege): 13,72 €
Preis für kleine Grundpflege (Teilwaschen, An- und Auskleiden, Zahnpflege): 8,38 €
Kosten für An- und Abfahrt: 3,36 €
Der Pflegedienst bietet folgende Serviceleistungen vor Vertragsabschluss:
Ausführliches und kostenloses Informationsgespräch
Kostenloser, schriftlicher Kostenvoranschlag
Schriftlicher Pflegevertrag

VII. Sonstiges  ▲ 
Darstellung
Die Idee zur Gründung entstand, da wir denken das – Pflege - einfach mehr können muss. Die meisten Mitarbeiter sind in der Branche mehr als nur unzufrieden, die ständige Bürokratie hat stark zu genommen, was zum einen die Qualität der Leistungen die erbracht werden sichert, andererseits wird die Arbeit der Menschen welche selbst in der Pflege arbeiten erheblich erschwert. Der ständige Termindruck, das ungeduldige Papier und die Aufgaben die auch kurz vor Dienstschluss noch erledigt werden müssen, lassen viele qualifizierte Mitarbeiter resignieren. Wir wollen zeigen das es auch anders geht. Die Mitarbeiter, die Menschen, welche mit unserem Pflegedienst in Kontakt kommen und ganz besonders die Klienten welche wir betreuen, sollen vom Fachwissen der (anderen) Mitarbeiter profitieren.
Wir unterstützen Menschen in ihrer Lebenssituation mit Würde und Respekt, ungeachtet ihres Alters, Geschlechts, der Hautfarbe und des Glaubens.
1. Leitbild
Der ambulante Pflegedienst der Allgemeinen Pflege Hannover GmbH wird getragen von der Idee Menschen ein Leben in Würde zu gewähren und dabei wirtschaftlich orientiert die Interessen der Arbeitnehmer zu wahren. Weiteres Ziel ist Menschen einen Arbeitsplatz zu bieten den Sie gern aufsuchen, um somit eine noch bessere Pflegequalität zu garantieren. Die positive Einstellung wirkt sich ebenfalls auf die Klienten aus, die Produktivität wird den Klienten zu Gute kommen. Wir bieten allen Menschen unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer Herkunft oder ihres Glaubens eine faire Chance auf adäquate Pflege beziehungsweise einen sicheren Arbeitsplatz.

Jeder Mensch hat ein Anrecht auf eine würdevolle Unterstützung im Alltag, wenn er selbst nicht mehr in der Lage ist sich selbst zu versorgen. Hierzu gehört es die Interessen aller Beteiligten zu formulieren und diese Ziel bringend im Interesse aller um zusetzen, hiermit wollen wir die Lebensqualität jedes einzelnen steigern. Besonders durch das Einbeziehen, das Förden und wenn möglich das Wiederherstellen ihrer Fähigkeiten erfährt der von uns betreute Mensch große Unterstützung.
2. Pflegekonzept
Weiterhin bieten wir den Menschen die Möglichkeit in Würde zu sterben. Wir begleiten die uns anvertrauten Personen um Ihnen einen würdevollen Abschied vom Leben schenken zu können.

Wir arbeiten im Sinne des Patienten und sind uns der Verantwortung durchaus bewusst, welche wir ebenfalls gerne tragen. Weiterhin sind wir darauf erpicht den Kontakt zu nahestehenden Personen zu erhalten und therapeutisch dort anzusetzen wie es benötigt wird. Wir streben stets eine Zusammenarbeit mit allen praktischen Ärzten an.
Wir orientieren uns an den Rahmenbedingungen welche uns den Handlungsspielraum vorgeben. Wir setzen uns zum Ziel die Pflege konzeptionell so umzusetzen, wie es den Menschen am besten unterstützt. Wir sehen uns in der Verantwortung uns stetig zu verbessern und weiter zu bilden um den Erfolg dieses Konzepts auf längere Zeit zu garantieren.


VIII. Bilder  ▲ 
keine Angabe

▲ Nach oben zur Navigation springen ▲


Wenn Sie ein Anbieter sind und einen Eintrag platzieren möchten, oder Ihren Eintrag pflegen,
klicken Sie bitte auf "Eintragsverwaltung".

 
Gebietsauswahl:
Landeshauptstadt Hannover
Kommunaler Senioren-
service Hannover
Eine Gewähr für Druckfehler, Vollständigkeit und Aktualität insbesondere bei gesetzlichen Informationen, kann trotz gewissenhafter Überprüfung, nicht übernommen werden.
Mit dem Eintrag bzw. der Auflistung ist keine Bewertung der Dienstleistungs-Qualität verbunden.
© SENIORENBERATUNG-HANNOVER.DE - Offizielles Portal des Kommnalen Seniorenservice Hannover in Zusammenarbeit mit exsys