Landeshauptstadt Hannover
SENIORENBERATUNG-HANNOVER
Druckversion (html)
Druckversion (pdf)
I. Angaben zur Einrichtung   IV. Sonstige Angaben
II. Leistungen und Angebote   V. Bilder
III. Informationen zur Wohnanlage    

I. Angaben zur Einrichtung  ▲ 

Seniorenwohnanlage Ihme-Ufer

Ottenstr. 8
30451 Hannover
  Stadtteil / Bezirk: Linden Nord-Mitte-Süd
Ansprechpartner/inFrau Monika Möhring
Telefon 10511 2133483
Telefon 2: 0511 2133485
Fax: 0511 2133484
eMail:  
Internet: http://www.awo-wup.de
So finden Sie uns (GoogleMaps)
 

Kurzbeschreibung:
nicht vorhanden
Träger der Einrichtung:
AWO Wohnen & Pflegen gGmbH

II. Leistungen und Angebote  ▲ 
Vermieter:
AWO Bezirksverband Hannover e.V.
Körtingsdorfer Weg 8
30455 Hannover

Wert-Investition-Immobilien-GmbH
Käthe-Paulus-Str. 2A
31157 Sarstedt

Betreuungsgeber:
AWO Wohnen & Pflegen gGmbH
Seniorenzentrum Ihme-Ufer
Ottenstr. 10
30451 Hannover
Ein Wohnberechtigungsschein ist erforderlich
Es gibt Wohnungen mit und ohne Wohnberechtigungsschein

III. Informationen zur Wohnanlage  ▲ 
Die Einrichtung wurde eröffnet am: 01.12.1977
Die Einrichtung wurde modernisiert im Jahre: keine Angabe
Wohneinheiten der Wohnanlage:
116 Gesamt
65 1-Zimmerwohnungen (von 42,00 bis 50,00 qm)
51 2-Zimmerwohnungen (von 50,01 bis 73,00 qm)
0 3-Zimmerwohnungen (von 0,00 bis 0,00 qm)
Es gibt Gemeinschaftsräume
Es gibt einen Hausmeisterservice

1. Folgende Anforderungen an Barrierefreiheit (nach DIN 18025, Teil 2) werden erfüllt:
Vermeidung von Stufen und Schwellen
Ausreichende Bewegungsflächen und Türbreiten innerhalb der Wohnung
Höhenbegrenzung von Lichtschaltern, Türgriffen, Balkonbrüstungen etc.

2. Kosten für Wohnen
4,93 € Netto-Kaltmiete je qm
1,90 € Betriebskostenpauschale je qm
63,32 € Heizkostenvorauszahlung
0,00 € Wasserkostenvorauszahlung
0,00 € Kaufpreis je qm bei Eigentum

3. Einzugsvoraussetzungen
Nur Interessenten ohne Pflegeeinstufung
Andere Einzugsvoraussetzung:
- Berechtigungsschein erforderlich
- Mietsicherheit i.H.v. 3 Kaltmieten
Ein Bewohnerdarlehen muss aufgebracht werden
Erwerb eines Genossenschaftsanteils erforderlich

4. Betreuungsvertrag
Die Wohnung kann auch ohne Abschluss eines Betreuungsvertrages (Grundleistung) gemietet oder gekauft werden
Mit dem Mieter wird neben dem Mietvertrag ein gesonderter Betreuungsvertrag abgeschlossen
Die Betreuungsleistungen werden von folgendem Betreuungsanbieter erbracht:
AWO Wohnen & Pflegen gGmbH
 
Folgende Leistungen sind im Betreuungsvertrag enthalten:
Notruftelefon
Haustechnischer Service
Telefonische Ansprechbarkeit einer festangestellten Sozialarbeiterin (oder vergleichbarer Qualifikation)
Feste Sprechstunde vor Ort,1-2 x pro Woche mit umfassendem Beratungsangebot und Informationen
Vermittlung von weiteren Service-, Betreuungs- oder Pflegeleistungen auch anderer Anbieter
Eine Vollzeitstelle pro ca. 100 WE steht für diese Aufgaben mindestens zur Verfügung
Gruppen- und Freizeitangebote (kostenlos oder gegen ein geringes Entgelt nutzbar und zu Fuß zu erreichen)
Sonstige Leistungen:
Beratung zu einem Hausnotrufgerät und Vermittlung an einen Kooperationspartner.
 
Folgende Kosten entstehen aus dem Betreuungsvertrag:
Der Dienstleistungsumfang wird detailliert dargestellt
Die pauschalen Kosten für die Grundleistungen aus dem Betreuungsvertrag betragen
0,00 € pro qm / Monat
38,00 € pro Person / Monat
16,00 € pro weitere Person / Monat
0,00 € pro Wohneinheit / Monat
Diese Kosten betragen durchschnittlich 11,00 % der Kosten für Miete inkl. Nebenkosten
Die Abrechnung erfolgt nach erbrachter Leistung (gemäß Kosten- und Leistungsverzeichnis)
Der Betreuungsvertrag hat eine Laufzeit von 0,00 Jahren
Der Mieter hat Wahlfreiheit bei der Nutzung von kostenpflichtigen Zusatzleistungen

5. Lage und Umfeld
Innenstadtbereich
im Stadtteil gelegen
Stadtrandlage
Im Umkreis von 500 Metern gibt es Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs
Von diesen Haltestellen ist mindestens eine barrierefrei (Hochbahnsteig / Niederflurbus)
Folgende Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten im Umkreis von 500 Metern:
Waren des täglichen Bedarfs
Apotheke
Sonstige:
keine Angabe
Post
Bank
Ärzte
Sonstige Einrichtungen, die für Ältere wichtig sind:
Tagespflege mit 15 Plätzen im benachbarten Seniorenzentrum
Stationäre Pflegeeinrichtung benachbart

6. Ausstattung und Angebote
Gemeinschaftseinrichtungen in der Wohnanlage
Mehrzweck-Tagesraum
Waschmaschinen-/Trockenraum
Gymnastikraum
Sonstige:
Mitbenutzung der Räumlichkeiten des benachbarten Seniorenzentrums, z.B. kleiner Gruppenraum únd Cafeteria.
Gästezimmer
Arztraum
Besprechungsraum
Gemeinschaftlich zu nutzende Freiflächen
Garten
Terasse
Sonstige:
keine Angabe
Soziales Leben
Gemeinschaftsveranstaltungen und Freizeitaktivitäten und zwar folgende:
Gedächtnistraing wöchentlich, monatliche Veranstaltungen und Feste, Clubnachmittage des AWO Ortsvereins
Für die Teilnahme an den o.g. Angeboten wird kein Kostenbeitrag erhoben
Besuchsdienst
Sonstiges
Haltung von Haustieren möglich
Abstellraum pro Wohnung
Balkone für 116 Wohneinheiten
Keine Terrassen vorhanden

IV. Sonstige Angaben  ▲ 
Darstellung:
keine Angabe

V. Bilder  ▲ 
keine Angabe

▲ Nach oben zur Navigation springen ▲


Wenn Sie ein Anbieter sind und einen Eintrag platzieren möchten, oder Ihren Eintrag pflegen,
klicken Sie bitte auf "Eintragsverwaltung".

 
Gebietsauswahl:
Landeshauptstadt Hannover
Kommunaler Senioren-
service Hannover
Eine Gewähr für Druckfehler, Vollständigkeit und Aktualität insbesondere bei gesetzlichen Informationen, kann trotz gewissenhafter Überprüfung, nicht übernommen werden.
Mit dem Eintrag bzw. der Auflistung ist keine Bewertung der Dienstleistungs-Qualität verbunden.
© SENIORENBERATUNG-HANNOVER.DE - Offizielles Portal des Kommnalen Seniorenservice Hannover in Zusammenarbeit mit exsys